ich will zum Megamarsch!

Sport top, Gewicht flop

Bewerten
Das mit dem Fitnessstudio *räusper* Verzeihung, Gesundheitszentrum nennt es sich ja, läuft relativ gut. Obwohl es 25km weit weg ist und ich zur Zeit echt häufig richtig schlimme Schmerzen habe, bin ich 2-3x pro Woche dort. Wenn ich, wie heute, den Trainingsplan nicht schaffe, setz ich mich eben zumindest ne halbe Stunde aufs Rentnerfahrrad und schlepp mich noch ein paar Schritte übers Laufband oder so. Bin diesbezüglich ziemlich zufrieden mit meiner Disziplin.

Gewicht dagegen... Tja... Gestern kam ich auf 3500kcal Tagesverbrauch (hatte früh um 11:00 Uhr auch schon zwei Stunden Quälerei durch den Trainer hinter mir und war den Rest des Tages bis Mitternacht sehr aktiv, teils mit Outdoorsport) und trotzdem dümpel ich wieder richtung 84,x, Tendenz zur 85kg auf 161cm. 79kg oder so war mein Tiefstgewicht. Die Disziplin... Ich bin einfach soooo verfressen und kann kaum standhalten.

Ich weiß, dass ich dafür ganz alleine verantwortlich bin. Trotzdem fliegen mir zur Zeit die Ausreden nur so zu, größtenteils körperlich-hormoneller/medikamentöser Ursache. Da ist auch überall zumindest ein Funken Objektivität dran, aber wenn ich wirklich wollte, dann könnte ich es trotzdem schaffen
Ärgerlich!
Nunja. Dann scheint der Leidensdruck halt nicht groß genug zu sein *schulterzuck
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare